Kalender
November 2020
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Hot-Line
Dobler Andreas
Tel.: + 43 5634 6765
Mobil: +43 676 843 177 100

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Liefer-, Montage- und Zahlungsbedingungen der Fa. Wohnstudio DOBLER, A-6652 Elbigenalp 24.

Diese Bedingungen haben Gültigkeit, soweit sie nicht durch abweichende schriftliche Abmachungen geändert
sind.

1. Angebote:
Unsere Angebote verstehen sich freibleibend und verpflichten uns nicht zur Lieferung.

2. Vertragsabschluß:
Der Kaufvertrag kommt erst durch unsere schriftliche firmenmäßige Auftragsbestätigung zustande. Der Inhalt
unserer Auftragsbestätigung ist gleichzeitig Inhalt des Kaufvertrages, soweit der Kunde nicht innerhalb von zwei Werktagen ab Erhalt dagegen Einspruch erhebt. Mündliche und telegraphische Vereinbarungen sind nur dann verbindlich, wenn sie nachträglich durch uns schriftlich bestätigt werden.

3. Einkaufsbedingungen:
Die vorliegenden Verkaufsbedingungen haben den Vorrang vor eventuellen Einkaufsbedingungen unseres
Kunden.

4. Preis:
Im Preis nicht enthalten sind die Lieferkosten sowie die Kosten für die Durchführung von Bodenverlegungs-, Näh- oder Montagearbeiten. Höhere Gewalt und behördliche Anordnungen etc. entbinden uns von der Verpflichtung zur Einhaltung der bestätigten Preise. Wertänderungen, die sich aus der Abänderung von Devisenkursen ergeben, gehen zu Lasten des Kunden und zwar in der Form, dass für den noch offenstehenden Betrag die Erhöhung eintritt.

5. Versand:
Erfüllungsort ist Elbigenalp. Der Versand erfolgt unversichert – auch bei Frankolieferung – auf Gefahr des Käufers.
Wenn seitens des Kunden keine besonderen Vorschriften, deren Kosten vom Kunden zu tragen sind, erteilt
werden, so erfolgt der Versand nach bestem Ermessen.

6. Liefertermin:
Die angegebenen Liefertermine sind annähernd, aber für uns unverbindlich. Wir können daher wegen
Überschreitung der Lieferfrist in keiner Art für entstandenen Schaden oder Gewinnentgang haftbar gemacht
werden. Die auf Abruf bestellten Waren sind längstens innerhalb von sechs Monaten, vom Datum der
Bestellung ab, abzunehmen. Nach Ablauf dieses Termines steht uns das Recht zu, nach unserer Wahl die Ware zu liefern oder den Auftrag zu annullieren und vollen Schadenersatz zu fordern.

7. Gewährleistung:

7.1. Es gelten die einschlägigen Ö-Normen.

7.2. Gewährleistungsansprüche werden nur anerkannt, wenn sie innerhalb von acht Tagen nach Übernahme der Ware uns mit rekommandiertem Schreiben bekannt gegeben werden. Geringfügige Abweichungen in Form, Farbe und/oder Maß sind uns als Händler nicht anzulasten und berechtigen nicht zu einer Mängelrüge.
Transportschäden sind sofort nach Warenübernahme beim jeweiligen Frachtführer geltend zu machen. Die
Gewährleistung erlischt, wenn die vereinbarten Zahlungen nicht eingehalten werden bzw. Teilzahlungen
zurückgehalten oder Zahlungsbedingungen von seiten des Kunden eigenmächtig geändert werden. Zur Leistung von Ersatz für erlittenen Schaden oder entgangenen Gewinn sind wir in keinem Fall, weder aus Gründen der Gewährleistung, noch wegen Überschreitung der Lieferzeit, noch anderer wie immer benannter Ursachen, verpflichtet.

7.3. Der Kunde hat bei allfälligen Mängel kein Anspruch auf Aufhebung des Vertrages. Diesem steht bei
rechtzeitiger Mängelrüge lediglich eine angemessene Preisminderung oder der Austausch der mangelhaften
Sache gegen eine mängelfreie zu, wobei – wie bereits angeführt – geringfügige Abweichung der Ware in Form,
Farbe und/oder Maß nicht als Mangel anzusehen sind. Im übrigen steht dem Kunden eine Preisminderung nur in jenen Fällen zu, in denen der Mangel nicht in angemessener Frist in für ihn zumutbarer Weise verbessert oder das Fehlende nachgetragen wurde.

8. Übernahme:
Bedingungen und Vereinbarungen jeder Art, insbesondere Fristen, welche im Zusammenhang mit dem Zeitpunkt der Übernahme der Ware stehen bzw. von diesem an zu laufen beginnt, werden längstens acht Tage nach Eintreffen der Ware am Bestimmungsort oder Avisierung dieses Eintreffens durch die Beförderungsanstalt wirksam, ohne Rücksicht darauf, ob oder wann die Ware vom Kunden tatsächlich bezogen wurde.

9. Zahlungsweise:
Unsere Fakturen sind, wenn nicht schriftlich anders vereinbart, zahlbar innerhalb 14 Tagen netto kassa. Bei
Zahlungsverzug sind wir berechtigt, 12 % Verzugszinsen p.a. zu berechnen.

10. Regiearbeiten:
Einbau-, Bodenverlegungs-, Näh- und/oder Montagearbeiten werden von unserem Fachpersonal durchgeführt
und zwar gegen gesonderte Rechnung zu den jeweils üblichen Sätzen, sofern beim Kaufabschluss nicht
ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen wurde. Der Käufer bestätigt uns gegenüber durch
Unterfertigung des Lieferscheines die ordnungsgemäße Durchführung der Arbeiten und die endgültige
Übernahme der Ware.

11. Eigentumsvorbehalt:
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, bei Wechselzahlung bis zur erfolgten Einlösung des letzten Wechsels und für den Fall außergerichtlicher oder gerichtlicher Eintreibungskosten, auch bis zur Bezahlung dieser, unser Eigentum und geht erst nach vollkommener Bezahlung in das Eigentum des Kunden (=Käufer) über, der daher nicht berechtigt ist, die Ware vor diesem Zeitpunkt einem Dritten zu verkaufen, zu verpfänden, als Sicherstellung anzubieten oder sonst wie zu überlassen. der Kunde ist daher verpflichtet, eine Beschädigung der gekauften Waren, eine auf diese erfolgte Pfändung oder eine Verbringung dieser Waren uns sofort mittels eingeschriebenen Briefes anzuzeigen und selbst alles zu unternehmen, damit wir an unserem Eigentum keinen Schaden erleiden.

12. Herausgabe der Ware:
Ist der Käufer mit der Erfüllung seiner Verbindlichkeit in Verzug oder wirkt er vor vollständiger Vertragserfüllung in unzulässiger Weise auf die gelieferte Ware ein oder leistet er bei begründeten Bedenken gegen seine
Kreditwürdigkeit auf unser Verlangen weder Zahlung noch Sicherheit, so sind wir nach Setzung einer Nachfrist
von 10 Tagen berechtigt, die Herausgabe der gelieferten Ware zu verlangen. Die Aufforderung zur Herausgabe
der Ware ist nicht als Rücktritt vom Kaufvertrag anzusehen. Wir sind vielmehr berechtigt, aus der
zurückgenommenen Ware unsere Forderungsansprüche(=offener Kaufpreis, Transportkosten, allfällige
Montagekosten etc.) gegenüber dem Kunden zu befriedigen.

13. Planung:
Entwürfe, Skizzen, Zeichnungen, Planungen und sonstige Unterlagen stellen unser alleiniges Eigentum dar. Sie dürfen ohne unsere schriftliche Ermächtigung weder kopier, noch dritten Personen zugänglich gemacht werden. Diese Unterlagen sind auf unser Verlangen unverzüglich zurückzugeben.

14. Rechtsgültigkeit:
Wird die Nichtigkeit oder die Rechtsungültigkeit einzelner Bestimmungen festgestellt, so wird dadurch die
Rechtsgültigkeit der übrigen Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen nicht berührt.

15. Konsumentenschutzgesetz:
Soweit auf das gegenständliche Rechtsgeschäft die Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes zur
Anwendung kommt, haben die zwingenden Bestimmungen dieses Gesetzes Priorität bzw. Vorrang vor den
Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen.

16. Gerichtstand ist Reutte. Es gilt österreichisches Recht.